iStock_Aortenaneurysma.jpg

Aneurysma

Bei einem Aneurysma handelt es sich um eine krankhafte Erweiterung/Aussackung des Gefäßes.
 

Die Hauptschlagader im Bauchbereich (abdominelle Aorta) ist am häufigsten davon betroffen, aber auch Aneurysmen der Brustschlagader (thorakale Aorta) oder der Beckengefäße (iliakale Aneurysmen) sind möglich.

Ab einem Durchmesser von ca. 5 - 5,5cm sollte ein Aortenaneurysma behandelt werden, wobei immer individuelle Faktoren zu berücksichtigen sind. Es kommen offen chirurgische oder minimalinvasive (endovaskuläre) Verfahren in Frage. Auf der Abbildung sehen Sie die Behandlung mittels Stentgraft (EVAR).

Ich berate Sie gerne und plane mit Ihnen die Therapie. Ein persönlicher Schwerpunkt ist die minimalinvasive Behandlung mittels maßgefertigter Stentgrafts (z.B. fenestrierte Stentgrafts = FEVAR) bei komplexeren Aneurysmen.

Eine schmerzfreie Erstuntersuchung/Screening mit dem Ultraschall ist ebenfalls in meiner Ordination möglich.